Trau dich!

Bring dich ein, gestalte mit und leite andere an! Jetzt und v.a. in Zukunft - als Leaderin! Was das bedeutet und wieviel Spass das machen kann, erfährst von unseren MentorInnen. Wer dich und die MentorInnen unterstützt, erfährst du hier.

Auf zum "World Economic Forum" (WEF) in Davos, wo sich zum 54. Mal die wichtigsten MeinungsträgerInnen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft treffen. 

Auf dem Programm steht zunächst der Besuch des sog. "Open Forums", der einzigen öffentlich zugänglichen Veranstaltung des WEFs. 

Die Veranstaltung ermöglicht einen barrierefreien Austausch, hier zum Thema "Erhaltung des Lebens auf der Erde" u.a. mit Sabrine Soussan, CEO SUEZ S.A. (globaler Anbieter von Management-Lösungen für den Wasserkreislauf, > 90'000 MitarbeiterInnen, > EUR 7.5 Mrd. Umsatz p.a.) und Maria Susana Muhamed, der Umweltministerin in Kolumbien.

Bei einem kleinen Snack an der Schweizerischen Alpinen Mittelschule (SAMD) stellt Joshua Verhoeven die Community "Global Shapers" vor, eine Organisation die vom WEF ins Leben gerufen wurde und in die Gesprächskultur aktiv miteinbezogen wird. In ca. 150 Ländern engagieren sich mittlerweile über 10'000 junge Menschen (< 25 Jahre) in gemeinnützigen Projekten. Melde auch du dich, wenn du mit Gleichgesinnten einen Betrag an die Nachhaltigkeit unseres Planten leisten oder ganz einfach dein Netzwerk "globalisieren" möchtest;)

"Klimakrise = Kommunikations-Krise?" wird in einem weiteren Panel im Climate Hub diskutiert. Die Online-Bibliothek "Open Planet" erhöht die Visibilität des sich verändernden Planeten, indem sie kostenlos Bildmaterial (> 5'000 Videos) zur Verfügung stellt. Seit dem Launch im letzten Jahr mit Fokus Indien verzeichnet "OP" über 400 Mio Viewer weltweit. Nutzerzahlen rasant wachsend. 

Ein spannender Nachmittag in Davos geht zu Ende. Geblieben sind viele Eindrücke rumd um den jährlichen "WEF-Trubel". Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmerinnen!

Wir glauben an dich!

Dr. jur. Laura Bucher, Regierungsrätin, Vorsteherin des Departements des Inneren des Kantons St. Gallen

"Gemischte Teams funktionieren besser - das gilt auch für die Führungsebene. Frauen sind dort immer noch untervertreten. Es braucht mehr sichtbare Vorbilder und Programme wie „Girls for Leadership“, damit sich das ändert."

Unsere Vision

Drei diplomierte Psychologinnen mit unterschiedlichen Lebensläufen aber einer gemeinsamen Vision: Mehr Frauen in Führungspositionen! Aufgefallen ist uns allen, dass Mädchen / junge Frauen sich oftmals von vornherein nicht zutrauen, eine Führungsrolle zu übernehmen. Die Gründe sind vielfältig. Wir möchten nicht an der Ursache anknüpfen, sondern an der Wirkung. Mädchen mit Vorbildern zusammenbringen und erfahren lassen!

Unsere Motivation

17% der Führungspositionen im Top-Management sind 2021 in der Schweiz mit Frauen besetzt. Auf der mittleren Managementebene sind es 23%. Der Frauenanteil in den Geschäftsleitungen und Verwaltungsräten Schweizer Firmen ist in den letzten Jahren zwar stark gestiegen, dennoch bleibt die Schweiz eines der Schlusslichter in Europa. Und es sieht vorläufig nicht danach aus, als würde sich das Verhältnis in naher Zukunft ändern:
Gemäss PISA-Erhebung 2020 sehen sich in der Schweiz nur gerade 10% der leistungsstarken 15-jährigen Mädchen im Erwachsenenalter in einer Führungsposition in MINT Bereichen - bei den leistungsstarken Jungs sind es mehr als doppelt so viele!

Unsere Idee

Mädchen / junge Frauen aus verschiedenen Gymnasien mit Führungspersonen aus Wirtschaft und Gesellschaft zusammenbringen und für einen begrenzten Zeitraum ein Mentoring aufsetzen. 

Unser Ziel 

Mädchen für Führung begeistern, Karriere-Perspektiven entwickeln, Impulse setzen, Networking.

Die Mädchen sollen erfahren, dass es sich bei Führungspersonen nicht um eine abgehobene Führungselite handelt, sondern um «normale» Frauen und (!) Männer, die ihre Arbeit mit Leidenschaft, Hartnäckigkeit und Spass verrichten.

Der Austausch mit den MentorInnen soll das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten stärken und die Begeisterung für eine Führungsrolle wecken.  

Interessiert an einer Teilnahme? Kommentare oder Anmerkungen?